Methode und Verlauf

Die AtlasC1-Behandlung beinhaltet 2 Sitzungen.

1. Sitzung:

Atlas- Korrektur. Dauer 50 Minuten 

Stellt der Therapeut bei der ersten Sitzung fest dass sich der AtlasC1 bereits auf seiner korrekten Position befindet entstehen für sie keine Kosten.


2. Sitzung: 

Nachkontrolle. Dauer: 50 Minuten




1. Sitzung: Ablauf


 

"Atlaskorrektur"

Erstgespräch 

Ihre Beschwerden und Anliegen werden besprochen und offene Fragen beantwortet.

Anhand anatomischer Modelle und realen, fassbaren Vergleichs-möglichkeiten wird der strukturelle Aufbau und das Zusammenspiel von Schädel, Atlas/C1 (erster Halswirbel) und den umliegenden Nerven- und Blutbahnen und den Einfluss auf die Körpersymmetrie und Körperstatik nochmals erklärt. 


Atlaskontrolle

Als Nächstes wird die Atlasposition mittels Palpation überprüft. 

(Palpieren; Ist ein Diagnoseverfahren zur körperlichen Untersuchung in der Medizin.)

 

 


Atlas korrekt

Atlas schief

Befindet sich der Atlas bereits in korrekter Position findet keine Atlasbehandlung statt und wird auch nicht in Rechnung gestellt.

Anhand Ihrer bestehenden Beschwerden können weitere Abklärungen getroffen und mögliche Schritte besprochen bzw. eingeleitet werden.

Befindet sich der Atlas in einer Fehlstellung wird die Behandlung fortgesetzt.



Fotodokumentation / Standanalyse

Als erstes wird mit hochsensiblen Messgeräten eine wissenschaftlich messbare Standanalyse erstellt und Ihre Körperhaltung fotografisch festgehalten.  Es dient zur Kontrolle des Behandlungsverlaufs und wird am Ende der ersten Sitzung sichtbar und mit Ihnen besprochen.

Sie stehen dazu auf einer Plattform das mit hochsensiblen Druckmess-platten ausgestattet ist.

Für eine aussagekräftige Fotodokumentation ist auf weite Kleidung zu verzichten.


 

 Vorbereitung mit Tiefen-Resonanzmassage.

Für eine nachhaltige Atlaskorrektur und Optimum an Körper-ausrichtung wird das Gewebe, Bänder und Muskulatur im speziellen um den AtlasC1 erst gelockert und eine Dehnung- und Streckung im Rücken- und Hüftbereich vor der Behandlung durchgeführt.

Mit dem eigens entwickelten Tiefenresonanz-Massagegerät der Fröhli Therapeutics GmbH wird Ihre Muskulatur vom Nacken bis zur Hüfte gelockert. Selbst härteste Verspannungen werden in kurzer Zeit gelöst. Der Körper wird frei, Engpässe und Fehlbelastungen werden reduziert und die nach der Atlaskorrektur stattfindenden Körperausrichtung kann so unterstützt werden.



Noch kein Bild vorhanden.

Atlaskorrektur

Die Korrektur dauert in der Regel wenige Minuten. Bei entlasteter Halswirbelsäule wird mit kontinuierlichem und sanftem Druck durch ein speziell entwickeltes medizinisches Gerät der erste Halswirbel positioniert.

Während dem Richten wird immer wieder in mehreren kleinen, behutsamen Schritten palpiert um die genaue Position festzustellen. Dies geschieht solange, bis sich der Atlas auf seiner korrekten Position befindet.

Es werden keine ruckartigen Bewegungen ausgeführt!



Fotodokumentation

Nach der Korrektur wird wiederum eine Standanalyse gemacht und mit Ihnen besprochen.







Es folgen 5-8 Wochen Regenerationszeit

bis zur Nachkontrolle


Der Bewegungs- und Halteapparat beginnt sich nun in eine symmetrische Haltung auszurichten. Knie, Hüfte, Wirbelsäule etc. werden unter Umständen mehr beansprucht und kann vorübergehend zu Reaktionen führen.

Nicht selten treten längst vergessene Beschwerden wie Knieschmerzen wieder auf da das Gelenk anders belastet wird. 

Die neue, statisch korrekte Position ermöglicht nun eine wirkliche Regeneration der Beschwerden. Muskeln, Bänder, Sehnen und Faszien müssen sich der ändernden Symmetrie ebenfalls anpassen was Verspannungen und Muskelkater verursachen kann.

  


Essen Sie gesund und vitaminreich. Nach der Atlaskorrektur braucht der Körper Energie für die Veränderungen. Nicht selten ist im Anschluss an die Behandlung eine Müdigkeit zu verspüren. Hören sie darauf was der Körper Ihnen mitteilen will.

 

Es ist empfehlenswert, sich nach der Atlaskorrektur viel zu bewegen. Spazieren, Tanzen, Cross-Stepper, Trimm-Dich-Pfad, Schwimmen, Massagen...alles worauf Sie Lust und Laune haben tut ihrem Körper gut und unterstützt den Regenerationsprozess. 

Sehen sie unter: Tips für zu Hause.


2. Sitzung: Ablauf


"Atlas - Nachkontrolle".

Ca. 5-8 Wochen nach der Atlaskorrektur ist eine Nachkontrolle empfehlenswert.  Sie ist Bestandteil der Atlaskorrektur und ist kostenfrei. Dauer wiederum 50 Minuten.

Nach der Besprechung Ihres Genesungsverlaufs wird die Atlasposition überprüft und Ihr Körper nochmals einer Mobilisierung unterzogen um die strukturelle Ausrichtung zu unterstützen.



Sollte zu diesem Zeitpunkt Ihre Muskulatur immer noch Verspannungen aufweisen und so eine Körperausrichtung verzögern kann mit der "MF-T - Tiefenmassage" der Prozess zusätzlich unterstützt werden. 

Bereits eine Massagesitzung lockert die Muskulatur nachhaltig. 

Falls nötig, bei hartnäckiger und eingefahrener Muskulatur kann es sein dass mehrere Sitzungen nötig werden. In der Regel reichen in solchen Fällen im Schnitt 5 Behandlungssitzungen. Für den grösstmöglichen Erfolg sollte dann 1x wöchentlich eine Behandlung ins Auge gefasst und geplant werden können.